» Brasilien 2015/2016 Teil 3

Brasilien 2015/2016 Teil 3

Brasilien 2015/2016 Teil 3

Teil 3 meiner Reise nach Recife, Pernambuco Brasilien.

In einem Satz: Das war wieder eine wunderschöne Reise wobei das die anderen davor ja auch waren :). Es ist jedesmal anders und wunder schön. Wie immer haben wir neues gelernt, Menschen getroffen und Freunde gewonnen. Ich liebe Brasilien!

Wir waren viel unterwegs (ca. 4500km) und haben sehr viel gesehen. Wir haben viele nette Leute kennen gelernt und das normale Leben genossen. Das kann ich nur jedem empfehlen. Brasilianer sind Kontaktfreudige Menschen also raus aus dem Hotel! Geht zu den normalen Menschen! Kommuniziert (jaja, das geht schon wenn man will)!

IMG_7509 Brücke, 400 km südlich Recife

Wir waren mehr als 500 Kilometer sündlich von Recife in einer sehr dörflichen Umgebung und haben Fischerdörfer ohne touristischen Einschlag erlebt aber auch kleine normale Dörfer (siehe Bild) in  dem die Menschen noch in Lehmhütten leben.

IMG_7472 Lehmhütten (ca. 500 Km südlich Recife), normal bewohnt – ein kleines Dorf eben

Recife ist als Basis perfekt geeignet um von dort aus weiter das land im Nordosten zu erkunden. Man kann hier gut leben und es gibt alles was man braucht.

man kann nicht verhungern

Musik gibt es Sonntag am Marco Zero ohne Ende:

Jede Seitenstrasse hat eine eigene Musik, es gibt viele kleine Geschäfte mit leckerem Essen und Kunstgegenständen, es wird viel getanzt…..eine wirklich tolle Stimmung!

IMG_6225 JEDEN Sonntag Recife Antigue, Musik aus jeder Strasse…..

Erholen kann man sich auch, Abends bei tollen Spaziergängen am Strand zum Beispiel oder mit einem Bier  an einer Strandbar (am besten weiter oben in Pina, dann kann man den Kids beim Fussball zusehen).

Recife Boa Viagem, Abends, mit dem Handy

Condor und das Buchungsproblem

Das soll kein Rant werden aber ich wollte das doch mal klar erzählen damit andere die in ein ähnliches Abenteuer steuern damit besser fertig werden.

Unsere Tochter (13) sollte allein zurück fliegen (wir bringen sie zum Flugplatz, Oma und Opa holen sie ab) was mit dem „begleiteten Fliegen“ super geht. Ich habe beim Buchen der einzelnen Flüge festgestellt, das sich der UM-Service (HIER schön sauber erklärt) nicht optional hinzu buchen lässt. Also hab ich diese Buchung unterbrochen und bei der Hotline angerufen (Hotline immer = 30 min – 1h Wartezeit) und gefragt. Die Aussage war, dass man da ein PDF runter laden kann und das 5 mal ausfüllt (braucht man dann am Flughafen) und dann kann man das später optional dazu buchen und bezahlen. Sie konnte mir aber nicht garantieren das dies auf diesem Flug geht wollte sich aber drumm kümmern. 6 Tage und 10 Anrufe bei der Hotline später hatte ich endlich alles im Sack und eine Rufnummer zu einer „Business-Hotline“ die konnten das sofort am Telefon Optional dazu tun (Voraussetzung ist ein gebuchter und bezahlter Flug) und ich konnte das auch direkt mit der gleichen Kreditkarte bezahlen aber der Flug war nun 450 Euro Teurer (UM Service nicht mitgerechnet).

Da stell sich mir schon die Frage liebe Condor: Wieso geht das nicht Online? Wieso so umständlich (die 6 Tage Wartezeit haben mich beim Flugbuchen 450 Euro mehr gekostet weil die Preise gestiegen sind – EURE Preise)? Schön, dass Ihr mir noch nicht mal entgegen gekommen seit, obwohl ich so viel Geld drauf gezahlt hab….danke! 

Letztendlich haben wir dann unsere Tochter nach Fortaleza gebracht (OneWay Flug 34 Euro) und dort dem Flughafenpersonal übergeben. Sie bekam da den lustigen Brustbeutel um der voll gestopft mit allen nötigen Unterlegen war. Das Personal in Brasilien war extrem freundlich und professionell. Dann Verabschiedung und das wars 🙂 sie wird dann auf dem deutschen Flughafen einer Person übergeben die man vorher definiert hat. Diese muss sich dann ausweisen und bekommt die Tochter 🙂 ist dort eine weitere nicht angemeldete Person dabei geht die Tochter zurück nach Brasilien 🙂 ….muss man also auf dem Schirm haben.

Es ist letztlich gut gegangen aber Condor fliege ich Langstrecke nie wieder! Schon allein deshalb nicht, weil sie mich viel Geld gekostet haben, unprofessionell sind und sich beim verlorenen Koffer auch sehr uncool angestellt haben.

dav Pro Tip: Bei TAP Portugal ist deutlich mehr Platz und alles rund um das Thema Essen deutlich besser 🙂

Wann immer ich kann werde ich auf TAP (Portugal) ausweichen. Die können das alles deutlich besser btw. preiswerter sind die auch noch!

Der verschwundene Koffer

Wenn man mit einem pubertierenden Kind verreist ist das ja an sich schon ein Erlebnis (mitleidende Eltern wissen was ich meine) aber nach 16 Stunden Flugreise war beim letzten Umsteigen in Fortaleza der Koffer der Tochter weg. Ich musste dann dem portugiesisch sprechenden Personal erklären was lost war. Die sind super nett und extrem hilfreich 🙂 wir haben den Anschlussflug zwar verpasst aber ein Stück Papier mit Stempel in den Händen gehalten und dazu die Zusage bekommen, in den nächsten Tagen wird der Koffer in meine Wohnung geliefert. Ich war wirklich sehr gespannt. Sie buchten uns auch gleich auf die nächste Maschine.

Nächsten Tag hieß es erstmal einkaufen, denn ein Urlaub ohne Bikini und Haarbürste geht garnicht, auf die Tauch-Utensilien des Papa ist natürlich drauf geschissen :). Jetzt gibt es in Recife zwei extrem große Einkaufszentren (10 x so groß wie das Alexa in Berlin…für brasilianische Verhältnisse normal) die haben natürlich für alle Brasilianer Bikinis und Havajanas aber eben nichts passendes für pubertierende 13 jährige Mädchen – ihr versteht? Ich erwähne das nur am Rande weil dies das einzige Zeug ist, was bis zum Ende des Urlaubs getragen werden sollte 🙂

Quelle: http://www.cimentoitambe.com.br Quelle: http://www.cimentoitambe.com.br

Der Koffer war nach 5 Tagen in der Wohnung! Das klappte wirklich super und ich wurde permanent per Mail informiert. Wirklich guter Service und ein direkter und persönlicher Ansprechpartner der für mich per Mail erreichbar war. Der Grund war übrigens, dass man in Frankfurt vergessen hatte einen Container zu verladen !?

Alles in allem hat Condor aber keine gute Figur gemacht. Condor wollte sich nicht komplett an den Kosten beteiligen (wir mussten ja Unterwäsche, normale Sachen und Toilettenartikel kaufen) obwohl wir wirklich nur ganz billiges Zeug gekauft haben.  Das kenne ich von anderen Airlines deutlich besser. Ich war in Versuchung da noch zu streiten aber das ist es mir einfach nicht Wert! Ich werde die Airline meiden wo ich kann!

Die Leute vom Flughafen in Fortaleza und in Recife waren allerdings wirklich Hilfreich und Professionell. Muito Obrigrado!

Danksagung

Renato

Bei Renato Titi (LINK zu Facebook) muss ich mich bedanken: weil er mich durch die Comunidate dos Peixinhos (Favela) geführt hat, dort einen sehr wichtigen Job als Sozialarbeiter richtig gut macht und sowieso ein ganz toller Mensch ist.

 Muito Obrigado Renato por seu apoio! Agradecemos a sua orientação através do Communidade! Obrigado Lá você vai ajudar!
Muito Obrigado Renato por seu apoio! Agradecemos a sua orientação através do Communidade! Obrigado Lá você vai ajudar!

Ohne Ihn hätten wir vieles nicht verstanden und gesehen!

Wer da ein wenig Unterstützen möchte sollte sich an Wolfgang wenden. Erstens wegen der Sprachbarriere und weil Wolfgang ein Deutsches Konto hat. Er organisiert mit Renato dann alles und hält Euch auf dem laufenden.

Wolfgang

Wolfgang, ein Top-Fotograf, super Scout und guter Freund (LINK zu Facebook, LINK zur Webseite)! Dir kann ich garnicht genug danken mein Freund! Schön, dass ich Dich kennenlernen durfte! Ich freue mich immer sehr auf ein Wiedersehen!

Wolfgang empfehle ich uneingeschränkt sowohl aus Scout (er kennt sich wirklich gut aus und ist super vernetzt)  als auch als Fotograf!

 Wolfgang, um bom fotógrafo e um muito bom escuteiro!
Wolfgang, um bom fotógrafo e um muito bom escuteiro!

Host Heitor Duarte

Mein Host in Recife den ich nur ausnahmslos empfehlen kann. Er hat mehrere Wohnungen und Appartements, ab sofort auch in Porto de Galinhas ein schickes Haus. Er ist nicht so super billig dafür bekommt man wirklich eine tolle Unterkunft. Die Schlüsselübergabe funktionierte immer super (egal zu welcher Tageszeit man anreist) und die Unterkünfte sind wirklich gut und sauber.

Hier der Link zu AirBnb. Ich hab mich dort immer sehr wohl gefühlt und komme gerne wieder!

 

Up